Was kann SEPP?



Im täglichen Gebrauch benutzt man SEPP in Verbindung mit dem Reparaturleitfaden (ELSA). Durch nur wenige Mausklicks informieren sie sich über die Verfügbarkeit der Spezialwerkzeuge. Lästiges Suchen gehört der Vergangenheit an, die Produktivität und Kundenzufriedenheit steigen. Druch SEPP24 haben die Monteure immer das richtige Werkzeug zu Hand. Und sollte ein Werkzeug bei ihnen nicht verfügbar sein, sagt ihnen SEPP bei welchem Kollegen sie es sich kurzfristig besorgen können.


Und so funktioniert SEPP:


Betriebsindividuell werden jedem Werkzeug genau definierte Lagerorte zugeordnet. Die Werkzeuge samt Detailinformationen und Abbildung sind bereits vorhanden und müssen nicht von ihnen erfasst werden. Über die Zuordnung von Lagerort zu Werkzeug erkennt SEPP, ob ein Werkzeug grundsätzlich verfügbar ist.


Durch die Benutzung von Begleitscheinen (vgl. Materialschein) erkennt SEPP zusätzlich, wer, wann ein Werkzeuge benutzt. SEPP informiert sie somit stehts über den aktuellen Aufenthaltsort ihrer Werkzeuge.