Fragen & Antworten



Welche Werkzeuge und Betriebseinrichtungen sind in der Datenbank von SEPP24 angelegt?


Alle Einträge die in den ISO-Listen (Spezialwerkzeuge und Betriebseinrichtungen) der Hersteller Volkswagen PKW, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat und Skoda sind, werden von uns in der Datenbank angelegt. Ebenso werden alle neuen Werkzeuge, welche über Matra oder OTLG veröffentlicht sind, aufgenommen.




 


Können die Hersteller (z.B. VW) bzw. der Auditor eine ISO-Prüfung ohne meinem Wissen durchführen?


Nein, wir gewähren niemanden Zugriff auf Ihre Daten. Sie allein entscheiden, wer die Daten in Ihrem Betrieb einsehen darf.


Wir geben keinerlei Daten an Dritte weiter. Weder anonymisiert noch in Form irgendwelcher Statistiken. Jegliche Anfragen der Hersteller lehnen wir strickt ab.




 

Sind in SEPP24 auch Werkzeuge von anderen Marken vorhanden?


Ja, Spezialwerkzeuge von anderen Maken (nicht VW Konzern) können in SEPP24 unter eigene Werkzeuge angelegt werden. Viele Werkzeuge von z.B. Mercedes und Smart sind bereits eingegeben und stehen allen Nutzern zur Verfügung.




 

Wer arbeitet mit SEPP?


Jeder der auch mit der ELSA arbeitet. SEPP ist eine Ergänzng zur ELSA.


Das Werkzeug kann von jedem Mechaniker selbst gesucht werden (Ausdruck mit Bild und Lagerort), wodurch die Produktivität steigt.


SEPP zwingt jeden Mitarbeiter zur Ordnung.




 

Wie organisiere ich, dass das Werkzeug immer vollständig ist?


Das Werkzeug sollte so aufgehängt werden, dass man sofort sieht, wenn ein Werkzeug nicht auf seinem Platz ist. Das Ordnungssystem mit Lagerort ist nur möglich mit SEPP.
Das Werkzeug braucht nicht mehr nach Nummern aufsteigend sortiert werden, sondern muss klar und übersichtlich  nach Größe und Baugruppen bzw. Pakete geordnet sein.
Dann kann man bereits beim Vorbeigehen erkennen, ob ein Werkzeug fehlt.